25.11.2019 14:51
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Forschung
Landtechnik mit klarem Trend
In der Landtechnik geht der Trend hin zu innovativen, umweltfreundlichen Prozesslösungen.

So lässt sich eine Umfrage zusammenfassen, die der Fachverband Landtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau anlässlich der Agritechnica 2019 unter seinen Mitgliedern durchgeführt hat.

Nach Angaben des VDMA sieht die Industrie die grösste Nachfrage nach Lösungen für den Klima und Umweltschutz in der Kraftstoffreduktion sowie im Pflanzenschutz und in der Düngung. Dies gelte auch für adaptive Verfahren zur Bild- und Mustererkennung zur individuellen Pflege der Einzelpflanze.

„An intelligenten Maschinen-, Prozess- und Bedienerlösungen, die mehr Output bei weniger CO2, Stickoxiden und Ammoniak erzeugen, kommen vernünftig aufgestellte Betriebe nicht mehr vorbei“, betonte VDMAGeschäftsführer Dr. Bernd Scherer. Damit eröffne sich eine völlig neue Dimension in Sachen Ressourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit.

Ökonomie und Ökologie sind nach Darstellung von Scherer längst kein Gegensatz mehr, sondern „zwei Seiten derselben Effizienzmedaille“. Dass die Nachfrage nach Systemlösungen wächst, wertet der VDMA als logische Folge dieser Entwicklung.

„Die Bauern fragen verstärkt digitale Paketlösungen nach. Prozesse werden dadurch straffer und besser steuerbar“, erläuterte der Verbandsgeschäftsführer. Ihm zufolge stossen allerdings selbst die besten Ideen an ihre Grenzen, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Scherer drängt daher auf einen konsequenten Ausbau der digitalen Infrastruktur und verweist hierzu auf die Umfrageergebnisse, laut denen rund drei Viertel der vom VDMA befragten Hersteller die immer noch lückenhafte Mobilfunkinfrastruktur als grösstes Hemmnis für den Markterfolg digitaler Prozesslösungen ansehen.

Wie weiter aus der VDMA-Umfrage hervorgeht, hat sich die branchenweite Stimmungslage auf einem leicht niedrigeren Level als in den Vorjahren eingependelt. Ungeachtet dessen zeigten sich mehr als 60 % der befragten Unternehmen zufrieden, was die Anbahnung neuer Geschäftsbeziehungen mit deutschen und westeuropäischen Kunden betrifft. Dabei wurden die Aussichten in Osteuropa deutlich besser als die für Asien und Amerika eingeschätzt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE