6.01.2020 12:17
Quelle: schweizerbauer.ch - Daniel Hasler
Landtechnik
Abschiebe-Profi greift zu Ketten
Mit Ladevolumen ab 12 Kubikmetern bietet Fliegl neu einen Dungstreuer für Lohnunternehmen und mittlere Betriebe an.

Seit der Übernahme von Brochard durch Fliegl im Juli 2019 warten Landwirte gespannt auf neue Maschinen. Nun sind die Maschinen in der Schweiz angekommen. 

Ketten statt Schieben

Insbesondere lässt die Technik aufhorchen. Fliegl Agrartechnik, der Abschiebespezialist, bietet nun eine Dungstreuer an mit Kettenboden. Der «Schweizer Bauer» hat sich die Maschine, die an der Serco Night 2019 ihre Premiere gefeiert ht, am Verkaufstag der Kunz Landtechnik in Langnau bei Reiden AG im Dezember genauer angesehen.

Bei den unter dem Namen Fliegl zukünftig angebotenen Maschinen wird es sich im Bereich der Einachsstreuer um das Einstiegsmodell Junior handeln. Dieses besitzt vertikale Streuwalzen und ist mit einem gehäuften Ladevolumen von 12m3 oder 14 m3 erhältlich. Im Profibereich werden diese Einachsstreuer auch mit zwei horizontalen Mischwalzen und den variablen je nach Streugut anpassbaren Tellerstreuwerk «variosplash» mit einer Streuweite von bis zu 20 Metern unter dem Seriennamen «Muck Control» angeboten. 

Einfach, aber vielseitig

Zudem beinhaltet das zukünftige Profi-Produktportfolio «Muck Control» natürlich auch Streuer, mit denen grosse Mengen in einer Fuhre kontrolliert je nach Streugut und den jeweiligen Anforderungen des Anwenders angepasst verteilt werden können. Diese werden zukünftig als Tandem mit einem Ladevolumen von 22 und 25 m3 in der Serienausstattung angeboten. 

Ein Blick in die Mulde offenbart die geschmiedeten Kettenglieder mit 20 mm Durchmesser mit einer Bruchlast laut Fliegl von bis zu 50 Tonnen. Die Ketten sind hydropneumatisch vorgespannt. Der Stauschieber hat eine optische Öffnungsgradanzeige  an der Stirnseite des Wagens. Mist braucht Kraft, um aus der Mulde befördert zu werden, und so ist der ganze Antriebsstrang des Streuaggregates über ein Ölbadgetriebe verbunden, zahlreiche Überlastsicherungen schützen diesen Antriebsstrang.

30 Meter Streuweite

Zwei waagrecht liegende Walzen mit einem Durchmesser von 770mm mit austauschbaren Messern aus HB 400 zerkleinern und dosieren den Mist bei den «Muck Control»-Modellen. Optional ist eine hydraulische Grenzsstreueinrichtung erhältlich. Der Streutisch ist im Streuwinkel verstellbar und mit zwei Streutellern mit einem Durchmesser von bis zu 1100 mm ausgestattet. Ordentliche 30 Meter Streuweite sollen damit möglich sein.

In der Schweiz wurden bereits die ersten Maschinen mit Volumen von 12 und 14 Kubikmetern verkauft. Fliegl möchte mittelfristig auch eine 10-Kubikmeter-Maschine anbieten. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE