16.10.2019 11:12
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Käse
Der Urtyp will kräftig punkten
Die Sortenorganisation Emmentaler Switzerland lanciert einen «neuen» Käse: Den Emmentaler AOP Urtyp. Der Käse wird während 12 Monaten gelagert. Punkten will der Käse mit kräftigem Geschmack und weichen Abgang. Neu ist der Käse nicht, diesen gibt es seit über 2 Jahren im Ausland zu kaufen. -> Video

Die PR-Abteilung von Emmentaler AOP hat sich mächtig ins Zeug gelegt und verspricht ein Geschmacksfurioso: «Der neue, kräftige Emmentaler Urtyp ist eine Offenbarung für die Sinne – kräftig im Geschmack, vollmundig-aromatisch, aber ohne Schärfe und mit typisch weichem Abgang.» 

7 Monate im Feuchtlager 

Um dieser nicht unbescheidenen Beschreibung gerecht zu werden, wird der Rohmilch-Käse vor dem Verkauf drei  Prüfungen durch Käsesommeliers unterzogen. Wichtig beim Urtyp ist die Lagerung von 12 Monaten, davon muss er mindestens 7 Monate im Feuchtlager bei mindestens 90% relativer Feuchtigkeit reifen.

Dadurch wird der Käse ein Premium-Produkt, verspricht Emmentaler Switzerland. «Der Urtyp gelangt erst in den Verkauf, wenn er höchsten Ansprüchen genügt und den typischen Urgeschmack erreicht hat – rein, vollmundig, aromatisch, kräftig», heisst es in der Mitteilung.

Exklusiv bei Coop

Hervorgehoben werden aber auch die gesundheitlichen Aspekte. Für ein Kilogramm Käse werden zwölf Liter Milch benötigt. «Somit ist der Emmentaler Urtyp eine hervorragende Proteinquelle und ein erstklassiger Kalziumlieferant», heisst es weiter. Mit nur 0,5 Gramm Salz pro 100 Gramm sei der Urtyp zudem äusserst salzarm. Und wie alle anderen Emmentaler-Käse sei er laktosefrei.

Zu kaufen gibt es den Urtyp ab sofort exklusiv bei Coop – 100 Gramm kosten 2.40 Franken. Mit einem stimmigen Video wird der neue Emmentaler beworben. Nun muss der Käse nur noch bei den Konsumenten punkten.

2017 in Deutschland lanciert

Doch ganz neu ist der Urtyp nicht. Der «Urtyp» sei seit Herbst 2017 erhältlich. Für die Markteinführung diene Deutschland als Pilotmarkt, erklärte Alfred Rufer, Vize-Direktor der Sortenorganisation Emmentaler Switzerland, im Januar 2018 gegenüber Schweizer Bauer. Die Lancierung werde in Deutschland mit Massnahmen am Verkaufspunkt und mit redaktionellen Beiträgen in hochwertigen Magazinen unterstützt.

Und Rufer sagte auch, weshalb der Urtyp lanciert wurde: «Es geht um die Stärkung der Marke ‹Emmentaler› als Ganzes. Zudem möchten wir mit dem Urtyp die Ursprünglichkeit des echten Emmentaler AOP hervorheben.»

Der Schweizer Emmentaler AOP hat einem Durchmesser von 80 bis 100 cm und wiegt zwischen 75 bis 120 Kilogramm. Die Emmentaler-Note erhält der Käse während des Reifungsprozesses. Je nach Reifungsdauer von nussig-mild bis aromatisch-kräftig, schreibt die Sortenorganisation. Rund 111 Schweizer Käsereien produzieren jährlich 17'000 Tonnen Emmentaler AOP.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE