22.01.2015 13:34
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Detailhandel
Landi Schweiz legt weniger stark zu
Der Detailhändler Landi hat 2014 den Umsatz weiter gesteigert auf 1,294 Mrd. Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2013 konnte die Fenaco-Tochter noch um über 6 Prozent zulegen.

Dennoch zeigt sich Landi mit der Entwicklung in der Mitteilung vom Donnerstag zufrieden, da die Kette im allgemein rückläufigen Markt rund um Produkte für Haus und Garten erneut Marktanteile habe gewinnen können. 2013 realisierte das Unternehmen noch ein Wachstum von 6,3 Prozent auf 1,27 Mrd. Franken.

Nach deutlichem Wachstum des Filialnetzes in früheren Jahren, blieb 2014 die Zahl der Landi-Standorte mit 280 konstant. In diesem Jahr dürften aber einige Neueröffnungen dazu kommen, dies in Kombination mit einer Tankstelle und einem TopShop. Einige der kleineren Läden dürften aber verschwinden. Landi gehört wie der Detailhändler Volg, die Erdölfirma Agrola, der Getränkehersteller Ramseier und zahlreiche weitere Unternehmen zum Agrarkonzern Fenaco.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE