3.07.2020 12:45
Quelle: schweizerbauer.ch - bki
Markt
Migros zahlt 5 Rp. mehr als Coop
Migros-Wiesenmilchproduzenten erhalten zusätzlich zur Prämie einen Startbeitrag von 5 Rp. Coop-Wiesenmilchproduzenten bekommen nur die 5 Rp. Wiesenmilchprämie. Den Nachhaltigkeitszuschlag sollte es aber für alle geben.

Wiesenmilch. Ein Label von IP-Suisse. Beworben mit den Adjektiven regional und nachhaltig. Erhältlich als Voll- und Trinkmilch, unter anderem in der Migros Aare. 

Seit rund sieben Monaten wird die Wiesenmilch für die Migros Aare im Berner Oberland produziert und in der Naturparkkäserei Diemtigtal AG in Diemtigen BE abgefüllt. Bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte das Abfüllen am Emmi-Standort in Suhr AG. Für die rund 60 aargauischen Wiesenmilchproduzenten bedeutete dieser Standortwechsel, dass sie während einer gewissen Zeit die 5Rp. Wiesenmilchprämie nicht mehr auf der gesamten gelieferten Menge erhielten — die von ihnen produzierte Wiesenmilch konnte nicht vollständig als Labelmilch verkauft werden. Anfang des Jahres gab es positive Neuigkeiten. Für die IP-Suisse-Wiesenmilch aus dem Aargau sei ein neuer Abnehmer gefunden worden und der Abfüllstandort Suhr bleibe gesichert, hiess es damals seitens IP-Suisse. 

Wiesenmilch bei Coop 

Die neue Abnehmerin heisst Coop. Nach der Übernahme der Coop-Naturafarm-Schweineproduzenten durch IP-Suisse folgte damit eine weitere Partnerschaft bei der Milch. Seit Neustem prangt auf dem Rahm im Coop der Käfer. Produziert wird die Milch von den Wiesenmilchproduzenten aus dem Raum Aargau. Und weitere Produzenten sind gesucht. In einem Interview mit dem «Schweizer Bauer» sagte IP-Suisse-Präsident Andreas Stalder: «Bei Coop sind nach Umstellung des Mittelsegments rund 200 Mio. Kilo Wiesenmilch angedacht.» Zusätzlich zum Marktpreis erhalten die Coop-Wiesenmilchproduzenten die 5 Rp. Wiesenmilchprämie. 

Migros zahlt mehr

Noch besser bedient sind die Wiesenmilchproduzenten für die Genossenschaft Migros Aare im Berner Oberland. Diese wurden im Juni von der Aaremilch AG informiert, dass sie zusätzlich zu den 5 Rp. Wiesenmilchprämie einen Startbeitrag von weiteren 5 Rp. erhalten würden. Die am Projekt der Naturparkkäserei Diemtigtal beteiligten Partner — Genossenschaft Migros Aare (GMAA), IP-Suisse, Estavayer Lait SA (Elsa) und Aaremilch AG — zögen eine erste und positive Bilanz, stand im Schreiben: «Die Migros Aare honoriert mit diesem Beitrag die Anstrengungen der Milchlieferanten für den gelungenen Start und unterstreicht unsere Partnerschaft», erklärte die Aaremilch AG den Startbeitrag. Der Beitrag sei befristet bis Ende Juli 2021 und werde rückwirkend per 1. Februar 2020 bezahlt, wurde ergänzt. 

Zusätzlich zu Standard

Einigen Wiesenmilchproduzenten wurden die Zuschläge für den Branchenstandard «nachhaltige Schweizer Milch» gestrichen. Dagegen wehrt sich IP-Suisse: «Es ist unverständlich und nicht haltbar, dass Produzenten, welche den Branchenstandard ‹Swissmilk Green› erfüllen und angemeldet sind, bei einem Wechsel auf IP-Suisse-Wiesenmilch diesen Beitrag verlieren», sagt IP-Suisse-Geschäftsführer Fritz Rothen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE