4.02.2020 07:07
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Boden
Besserer Bodenschutz dank neuen Tools
Zwei neue Tools von Agroscope und der Universität Bern können das Erosionsrisiko einer Ackerparzelle abschätzen und grafisch darstellen. Landwirte können so den Boden besser schützen.

Nachdem das Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung Agroscope und die Universität Bern neue Erosionskarten veröffentlicht hatten, haben sie nun zwei neue Tools als Entscheidungsgrundlage entwickelt. Berater und Landwirte können Massnahmen ergreifen, damit weniger Boden verloren geht.

Mithilfe des CP-Erosionsrechners können Landwirte abschätzen, wie die Fruchtfolgegestaltung, das Bodenbearbeitungsverfahren und die Bodenbearbeitungsrichtung einer Parzelle das Erosionsrisiko verändern können, schreibt Agroscope in einer Mitteilung.

Ein weiteres Tool verknüpfe das Ergebnis des CP-Faktor-Rechners mit dem potentiellen Erosionsrisiko der Erosionsrisikokarte der Schweiz (ERK2). Dadurch könne das aktuelle Erosionsrisiko für jede Ackerparzelle berechnet und grafisch dargestellt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE