20.10.2020 07:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Forschung
Kiwi-Krankheit gibt Rätsel auf
Eine mysteriöse Krankheit hat mehrere Kiwi-Plantagen in Italien befallen. Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel.

Bisher sind von der mysteriösen Krankheit, dem so genannte Kiwi-Rebenschwund-Syndrom (KVDS), mehrere Plantagen in Italien befallen worden, wie fruchthandel.de schreibt. Der weltweit grösste Kiwi-Vermarkter, Zespri, beobachtet die Lage aufmerksam von Neuseeland aus. Nach einem schweren Ausbruch der Kiwi-Krankheit Psa im Jahr 2010 geht die neuseeländische Branche besonders sensibel mit dem Thema Biosicherheit um.

Ein Forscherteam ist an einer branchenweiten und von Zespri und SunGold-Partnern gebildeten Arbeitsgruppe zum Kiwi-Rebenschwund-Syndrom (KVDS) beteiligt. Die Task Force befasst sich mit den kurz- und langfristigen Herausforderungen im Zusammenhang mit KVDS. Die Ergebnisse sollen im Anschluss veröffentlicht werden, um einen besseren Umgang mit der Krankheit finden zu können. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE