19.10.2015 09:20
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Basel-Land
Maya Graf mit Spitzenresultat
Trotz Stimmenzuwachs bei FDP und SVP bleibt in Baselland die Verteilung der Nationalratssitze unverändert. Der Sitz der CVP wackelte jedoch kräftig. Das Spitzenresultat erzielte die Biobäuerin Maya Graf. Glanzvoll wiedergewählt wurde SP-Ständerat Claude Janiak.

Das Baselbiet schickt wie bisher je zwei Vertreter der SP und SVP sowie je eine Vertreterin von FDP, CVP und Grünen in den Nationalrat. Alle Bisherigen schafften somit die Wiederwahl. Das persönliche Spitzenresultat erzielte die Grüne Maya Graf. Ihr war im Vorfeld zumindest ein knappes Rennen vorausgesagt worden. Doch die Popularität der 53-jährigen Biobäuerin scheint ungebrochen. Graf war 2012/13 erste Nationalratspräsidentin der Grünen.

Erneut gewählt wurde SVP-Nationalrat Thomas de Courten. Der 49-Jährige Betriebsökonom politisiert seit 2011 in Bern. Für die SVP neu gewählt wurde die 1973 geborene Landrätin Sandra Sollberger. Die Geschäftsführerin eines Malergeschäfts ersetzt den nicht mehr angetretenen Christian Miesch. Die Wiederwahl schaffte auch die 48-jährige Daniela Schneeberger von der FDP. Sie wurde vor vier Jahren knapp gewählt und obsiegte diesmal eher überraschend in der parteiinternen Ausmarchung gegen Christoph Buser. Der Direktor der Wirschaftskammer Baselland kandidierte auch für den Ständerat.

Keine Überraschung ist die Bestätigung der beiden Sozialdemokraten, des 55-jährigen Eric Nussbaumer und der 67-jährigen Susanne Leutenegger Oberholzer. Nussbaumer sagte vor den Medien, er wolle sich weiterhin für die Energiewende einsetzen. Bangen bis zum Ende musste derweil am Sonntag CVP-Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter. Die 51-jährige Juristin sitzt seit November 2010 im Nationalrat, schaffte die Wiederwahl aber nur knapp. Die Baselbieter Nationalratsdelegation besteht somit aus fünf Frauen und drei Männern. Die Wahlbeteiligung betrug 46,8 Prozent.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE