15.11.2013 19:23
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Basel-Stadt
Grenze weiter öffnen
Gemäss einer Umfrage will die Bevölkerung den Agrarmarkt weiter öffnen. Käse und Wein sind bereits liberalisiert.

Der Wirteverband Basel-Stadt liess eine Befragung von 679 in der Deutschschweiz wohnhaften Personen im Alter zwischen 15 und 74 durchführen. 55,6 Prozent der Umfrageteilnehmer hätten sich für eine Öffnung weiterer Marktsektoren wie Fleisch, Milch oder Gemüse ausgesprochen, heisst es in einer Mitteilung. Lediglich 36,6 Prozent lehnen dies ab. Am stärksten ist die Skepsis gegenüber einem freieren Handel in Gemeinden mit weniger als 10'000 Einwohnern.

«Die Zeit ist reif für weitere Öffnungsschritte», findet Maurus Ebneter, Vorstandsdelegierter des Wirteverbands Basel-Stadt. Eine schrittweise und gezielte Marktöffnung müsse einhergehen mit der Förderung des Absatzes von regionalen Produkten. «Vom Parlament ist leider wenig zu erwarten, solange die Bauern für Planwirtschaft statt für Wettbewerb eintreten», so Ebneter. Die Beispiele Wein und Käse zeigten, dass eine Liberalisierung Chancen bietet: «Qualität und Vielfalt der Produkte nehmen zu, was Absatzchancen im In- und Ausland ergibt.»

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE