4.10.2017 17:51
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Einkommen
Keinen Anlass für Sparübungen
Der Schweizer Bauernverband weist darauf hin, dass das bäuerliche Einkommen deutlich unter dem Vergleichseinkommen liege. Dies trotz der Einkommens-Steigerung im Jahr 2016.

Sowohl die heute publizierte Statistik von Agroscope von 2016 als auch die Schätzung 2017 des Bundesamtes für Statistik würden im Schnitt eine leichte Verbesserung der Einkommenssituation zeigen, heisst es in einer Mitteilung des Bauernverbandes. Mittelwerte seien aber nur bedingt geeignet, die spezifische, individuelle Situation von Betrieben abzubilden.

Die Agroscope-Auswertung offenbare auf den zweiten Blick, dass sich eine ansehnliche Zahl der Betriebe in einer völlig unbefriedigenden Einkommenssituation befinde. Die Zahlen würden einmal mehr verdeutlichen, dass es keinen Anlass für Sparübungen in der Landwirtschaft geben, so der SBV.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE