3.04.2019 17:54
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Glarus
PET-Recycling umweltfreundlicher
Die Wiederverwendung gebrauchter PET-Flaschen soll auf einem noch umweltfreundlicheren Weg vonstatten gehen. Im glarnerischen Bilten ist eine neue Recyclinganlage in Betrieb genommen, welche Massstäbe in der Kreislaufwirtschaft setzen soll.

Die Kreislaufwirtschaft soll die reine Abfallentsorgung ablösen: Die Schweiz schaffe in dieser Hinsicht Tatsachen, während in Europa noch darüber debattiert werde, wie diese Kreislaufwirtschaft gefördert werden solle, teilte die Poly Recycling in Bilten am Mittwoch im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage mit.

Neue Massstäbe

Die PET-Recyclinganlage in Bilten, an deren Eröffnung auch die Glarner Volkswirtschaftsdirektorin Marianne Lienhard beiwohnte, soll Massstäbe setzen in Sachen Sicherheit, Qualität sowie Rückverfolgbarkeit im Produktionsprozess. Und in der Summe soll sie die Wiederverwertung von PET noch umweltfreundlicher machen.

Vom Thurgau ins Glarnerland

Aus der neuen Generation von PET, einem Rezyklat, können nach Angaben von Poly Recycling dünnere und leichtere Flaschen produziert werden. Somit werde weniger Material pro Flasche benötigt. In Bilten ist laut Firmenangaben die technische Möglichkeit dazu erstmals schweizweit vorhanden.

Die Poly Recycling AG hatte ihren Standort bis vor kurzem noch in Weinfelden im Kanton Thurgau. Von dort zog sie um ins Glarnerland nach Bilten, wo auch die Muttergesellschaft, die Resilux AG, ihren Sitz hat.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE