20.02.2020 17:37
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Österreich
Ei-Skandal in Österreich
In Österreich steht ein eierverarbeitender Betrieb unter Verdacht, verdorbene Eier zu Eigemisch verarbeitet und verkauft zu haben. Das zuständige Ministerium hat Konsequenzen angekündigt.

Die Lebensmittelaufsicht Niederösterreich hat in Zusammenarbeit mit der Agentur für Ernährungssicherheit sofortige Untersuchungen angeordnet und durchgeführt, wie das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz mitteilt. Ergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet, danach sollen Konsequenzen überlegt und gezogen werden.

Das Problem sei die fehlende Kennzeichnung von verarbeiteten Ei-Produkten, wird Bundesminister Rudolf Anschober zitiert. Hier brauche es dringend mehr Transparenz bei der Kennzeichnung und damit mehr Kontrollmöglichkeiten durch Konsumentinnen und Konsumenten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE