21.01.2020 08:06
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Fast 1 Milliarde für Landwirtschaft
Die russische Regierung will die Landwirtschaft im eigenen Land im laufenden Jahr im Rahmen von drei Programmen mit insgesamt rund 62 Mrd. Rbl (974 Mio. Fr.) unterstützen.

Dafür wurde das Agrarbeihilfekonzept zum Jahresbeginn neu geordnet und eine Beihilfe für das Leasing von Technik genehmigt. Bisher wurden Zuschüsse im Rahmen von regionalen Agrarentwicklungsprogrammen und produktionsbezogen gezahlt.

Diese Förderkategorien wurden nun ersetzt durch die „Ausgleichsbeihilfe“ und die „stimulierende Beihilfe“. Für die Ausgleichsbeihilfe steht für 2020 ein Etat von 34 Mrd. Rbl (540 Mio. Fr.) zur Verfügung. Damit sollen die Pflanzen- und die Tierproduktion sowie Agrarversicherungen bezuschusst werden. Das Budget für die stimulierende Beihilfe beläuft sich auf 27 Mrd. Rbl (425 Mio. Fr.). Mit diesem Betrag soll unter anderem in bestimmten Regionen die Erzeugung von Getreide, Ölpflanzen, Freilandgemüse, Milch, Rindern, Obst und Trauben gefördert werden.

Darüber hinaus soll das Geld bevorzugt in Regionen mit einem geringen sozioökonomischen Entwicklungsstand fliessen. Der Programmetat 2020 für die Leasingzuschüsse in der Landwirtschaft beläuft sich auf rund 980 Mio. Rbl (15 Mio. Fr.). 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE