24.09.2020 16:34
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Wallis
Schafe überwinden 1700 Höhenmeter
Der Alpabzug der Schafe von der Gemmi VS nach Leuk VS ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis für Touristen, Einheimische, Schäfer und für die Schafe selbst. Es geht den steilen Weg hinab ins Tal.

Die Schafe aus Leuk und Umgebung verbringen jedes Jahr den Sommer auf den Weiden des Gemmipasses. Mitte September erfolgt die Rückkehr ins Tal.

In diesem Jahr konnten wegen der Corona-Pandemie praktisch keine Touristen am Schafabzug teilnehmen. Es gab kein Raclette und Grilladen. reisen-lifestyle.ch konnte am 15. September trotzdem spektakuläre Bilder vom Abzug aufnehmen.

Bevor es aber talwärts geht, werden die mehreren hundert Schafe vom Vortag zusammengetrieben. Am Sonntag geht es dann über den historischen und schmalen Gemmiweg in Richtung Tal. Und der schmale Weg hat es für Schafe und Schäfer in sich. In der ersten Etappe werden rund 900 Höhenmeter überwunden.

Nach einem Stopp in Leukerbad setzt sich der Tross erneut in Bewegung. Nun folgt der Marsch weiter in Rhonetal nach Leuk. Mensch und Tiere überwinden bis dorthin insgesamt 1700 Höhenmeter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE