16.10.2019 18:16
Quelle: schweizerbauer.ch - hpw
Aargau
Raupenplage im Raum Aarau
Die Eichen-Prozessionsspinner-Raupe tritt in der Region Aarau so intensiv auf, dass Betroffene die Öffentlichkeit auf Auswirkungen aufmerksam gemacht haben.

Die höchstens fünf Zentimeter langen Tierchen können nicht nur ganze Bäume und Alleen kahlfressen, sondern durch ihre Brennhaare bei Menschen auch starke Allergien auslösen.

Das haben zum Beispiel Baum- und Landschaftspfleger erfahren, wie auch Wanderer und Velofahrer auf gewissen Strecken der Aare entlang. Deswegen stellte das Eniwa-Kraftwerk Aarau am Kraftwerkkanal Warnschilder auf. Die Plage ist nicht neu, aber sie hat sich seit den jüngsten Hitzesommern verschärft.

Man erkennt den Befall an Gespinsten, an angefressenen Blättern und an meterlangen Kolonnen von Raupen, die sich Kopf an Hinterteil wie eine Prozession fortbewegen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE