3.01.2019 09:16
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Güllefass bricht auseinander
Das Umlagern von Gülle ging am Mittwochnachmittag für einen Landwirt komplett schief. Im bayerischen Schorndorf östlich von Regensburg (D) kam er mit seinem Traktor und angekoppeltem Güllefass in Rutschen. Das Fass hat sich dabei überschlagen.

Gegen 16 Uhr war der Landwirt mit dem Gespann auf abschüssigen Gelände unterwegs, als er auf der spiegelglatten Fahrbahn die Kontrolle über das Güllefass verlor. Der Anhänger geriet ins Schlingern, schlussendlich drehte sich das Gespann. 

Dabei geriet gemäss «Chamer Zeitung» das Fass aus Fiberglas auf das Bankett. Es überschlug sich und brach auseinander. In der Folge ergossen sich rund 14 Kubik Gülle auf eine Wiese des Landwirts. Die Behörden prüfen nun, ob und wie viel Gülle in den neben dem Feld fliessenden Schmatzbach gelangt ist.

Bei den Aufräumarbeiten wurde der Landwirt von Berufskollegen und der Feuerwehr unterstützt. Das Entfernen der Gülle vom Feld und das Bergen des Gespanns dauerte mehrere Stunden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 25'000 Euro (28'500 Franken).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE