23.10.2020 12:11
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
TV
«Landfrauenküche»: Mit Kreativität überzeugen
Diesmal reisen die Landfrauen ins Säuliamt zu Maya Baer. Die Zürcherin möchte beim fünften Landfrauen-Essen nicht nur mit einem Rindsfilet an einer Holunderbeerensauce überzeugen, sondern auch mit ihrer Kreativität. Die «Landfrauenküche»-Folge mit Maya Baer wird am Freitagabend um 20.05 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Wenn Maya nicht gerade Truhen, Schränke und Schubladen abschleift, packt sie tatkräftig auf dem Hof mit an, der oberhalb des Zugersees liegt und eine atemberaubende Aussicht auf die Rigi und den Pilatus bietet.

100 Kühe

Die 43-jährige Landfrau bewirtschaftet den Milchwirtschaftsbetrieb zusammen mit ihrem Mann Peter (48) und dessen Eltern Vreni (73) und Ruedi (75). Zusammen kümmern sie sich um über hundert Kühe, die Vater Ruedi alle beim Namen kennt.

Mayas grosse Leidenschaft sind aber Pferde. Und auch ihre 13-jährige Tochter Sophie, mit der sie abends gerne ausreitet, ist eine Pferdeliebhaberin. Für Trubel auf dem Hof sorgen auch Mayas anderen beiden Kinder. Der maschinenbegeisterte Andres, 15, unterstützt seinen Vater nach der Schule gerne mit dem Traktor; am Abend brettert er jeweils noch mit seinem Töff über den Hof. Und die Jüngste im Bunde, die zehnjährige Luisa, ist ein kleiner Wirbelwind. Klar, dass da die schön geflochtenen Zöpfe vom Morgen nicht bis zum grossen Landfrauen-Essen am Abend halten.

Blumen als Ausgleich

Maya arbeitet zudem in einem Teilzeitpensum als Floristin in einem nahegelegenen Blumenladen. Für sie ist diese Tätigkeit ein schöner Ausgleich zum Hofleben. Denn die 43-jährige Landfrau ist gerne unter Leuten. Ob Maya ihr Flair für Schönheit auch beim grossen Landfrauen-Essen hilft, bei dem sie zur Vorspeise einen Linsensalat mit Trauben und gebackenem Ricotta serviert?

In der Küche gibt es vorher aber noch eine Hürde zu überwinden: Wegen des Apéros mit den anderen Frauen hat Maya das Rindsfilet im Ofen für eine halbe Stunde nicht unter Kontrolle. Die Temperatur des Filets steigt und steigt. Kommt Maya noch im richtigen Moment zurück? Und: Bringt ihr Mann Peter die Teller sicher zu den Landfrauen? Denn dieser nimmt die Treppe, die zum Esszimmer der Landfrauen führt, mit etwas gar viel Schwung in Angriff.

Das alles gibt es in der fünften Sendung von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» ab 20.05 Uhr auf SRF 1.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE