21.11.2019 10:25
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Olma
Paganini verlässt Olma
Nach neun Jahren als Direktor verlässt Nicolo Paganini die Olma Messen St. Gallen auf eigenen Wunsch per 31. Mai 2020. Der 53-jährige CVP-Nationalrat will sich beruflich neu orientieren.

«Während seiner Zeit als Direktor entwickelten sich die Olma Messen St. Gallen trotz anspruchsvoller werdendem Marktumfeld sehr gut», heisst es in einer Mitteilung der Olma Messen vom Donnerstag. Nicolo Paganini habe zu den treibenden Kräften hinter dem Projekt «Olma-Neuland» gehört. Die Olma Messen planen für den Bau einer neuen Messe- und Eventhalle die Überdeckung der Autobahn A1.

Das Grossprojekt mit der neuen Halle 1, die operative Führung des Tagesgeschäfts und die Umsetzung verschiedener strategischer Initiativen erforderten in den nächsten Jahren von der Führung der Olma Messen St. Gallen einen in jeder Hinsicht überdurchschnittlichen Einsatz.

«Die nun folgende Realisierungsphase und die Vermarktung der neuen Halle erfordern eine Führungskraft, die sich voll und ganz den Olma Messen widmen kann», wird der abtretende Direktor Nicolo Paganini zitiert. Diese Ansprüche wären neben der gewissenhaften Ausübung des Nationalratsmandats auf die Dauer nicht vollumfänglich zu erfüllen.

Paganini ist am 20. Oktober als Nationalrat wiedergewählt worden. Der Jurist wird im nächsten Jahr 54 Jahre alt. Das sei ein guter Zeitpunkt, um sich beruflich nochmals neu zu orientieren, so Paganini.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE