15.09.2019 15:01
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Agrochemie
Pestizide: Firmen verzögern Verbot
Chemiefirmen können laut der «SonntagsZeitung» und «Le Matin Dimanche» die Verbote von Pestiziden lange verzögern.

Die Zeitungen beschreiben den Fall von Chlorpyrifos, das bereits seit 2016 als gefährlich gilt, aber erst in diesem Sommer verboten worden sei. Vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hiess es zu den Zeitungen, dass es ein Effizienzproblem beim Zulassungs- und Überprüfungsverfahren von Pestiziden gebe.

So könnten Hersteller bis vor dem Bundesverwaltungsgericht etwa Rekurse einlegen oder einfach neue Daten zur Toxizität ihrer Produkte versprechen. Der «SonntagsBlick» schreibt unter Berufung auf einen Bericht der Kantonschemiker zur Qualität von Trinkwasser, dass die Lage um Basel und im Wallis am schlechtesten bestellt sei. Besonders Deponien und Fabrikgelände verunreinigten das Grundwasser, aus denen das Trinkwasser stamme.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE