17.07.2016 17:53
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Konsum
Schweizer kaufen mehr Biofrüchte
Die Verbraucher in der Schweiz haben im vergangenen Jahr verstärkt zu Biofrüchten gegriffen. Wie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) am, legte der betreffende Absatz im Einzelhandel gegenüber 2014 um 16,7 % auf insgesamt rund 38 400 t zu.

Unangefochten ganz oben in der Verbrauchergunst lagen mit Abstand die Biobananen mit einer verkauften Menge von fast 18 700 t. An zweiter Stelle folgten Äpfel, dahinter Zitronen und Orangen.

Der durchschnittliche Preis von Biobananen sank laut BLW im vergangenen Jahr um 2,8 %, während Bioäpfel um 1,4 % teurer angeboten wurden. Bei Bioheidelbeeren wurde trotz eines Preisrückgangs um rund 4 % ein Umsatzplus von 44 % auf 3,6 Mio sfr (3,3 Mio Euro) verzeichnet, da 171 t oder 51 % mehr abgesetzt wurden als 2014.

Erdebeeren und Avocados günstiger

Günstiger wurden auch Bioerdbeeren verkauft, und zwar um 6 %. Bei einem gleichzeitigen Mengenanstieg um 6,8 % wurde jedoch im Einzelhandel in der Summe ein leicht höherer Gesamterlös erzielt.

Deutlich gestiegen ist 2015 die Menge der verkauften Avocados; hier wurde ein Plus von fast 80 % verzeichnet, obwohl die Preise sogar leicht um 0,6 % angezogen hatten. Avocados sind dem BLW zufolge mit einem Umsatz von 7,1 Mio sfr (6,5 Mio Euro) inzwischen um vier Stellen auf Platz fünf der umsatzstärksten Biofrüchte vorgerückt und haben damit auch die Bioorangen hinter sich gelassen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE