6.01.2014 17:46
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Swiss Award
Swiss Award: Agronom Herren und «More than Honey»-Regiesseur nominiert
Am Samstag ist es wieder soweit: 18 Schweizer Promis aus den Sparten Sport, Kultur, Show, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft buhlen um einen SwissAward. Aus allen Nominierten wählt das Publikum den herausragendsten Kopf des vergangenen Jahres zum Schweizer des Jahres 2013.

In der Kategorie Show trifft der Westschweizer Senkrechtstarter Bastian Baker auf seinen Musikerkollegen Stephan Eicher und das Komiker-Duo Divertimento.

Bauernsohn Wawrinka nominiert

Spannend verspricht das Rennen auch in der Sparte Kultur zu werden: Dort treten Mode, Literatur und Film gegeneinander an. Nominiert ist die Modeschöpferin Christa de Carouge für ihr Gesamtwerk, sie konkurriert gegen den Westschweizer Literatur-Shooting-Star Joël Dicker und den Filmer Markus Imhoof («More Than Honey»).

Aus dem Sport wetteifern der Berner Oberländer Extrembergsteiger Ueli Steck, Kunstturnerin Giulia Steingruber und Tennisspieler und Bauernsohn Stanislas Wawrinka um den Titel des Schweizer des Jahres. Die Egerkinger Gemeindepräsidentin Johanna Bartholdi sorgte schweizweit für Aufsehen, als die an einer Gemeindeversammlung die Namen von sechs Steuerschuldnern nannte. Das brachte der Solothurner FDP-Politikerin viel Lob, aber auch Rüge ein - und eine Nomination in der Kategorie Politik des SwissAward.

Ebenfalls nominiert sind die Grüne Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli für ihr Engagement in der Flüchtlingspolitik sowie der Vater der Abzocker-Initiative, Thomas Minder. Auch die schillerndste Figur der Schweizer Wirtschaft darf sich jeweils über einen SwissAward freuen. Zur Wahl stehen in diesem Jahr Dominique Biedermann, Direktor der Stiftung Ethos, der Berner Thomas Binggeli von Thömus Veloshop, der das Elektrobike Stromer erfand, und Beni Stöckli junior, CEO der Stöckli Swiss Sports AG.

Live auf SRF1

Zu guter Letzt kann auch «Koch des Jahres» Tanja Grandits, auf eine weitere Auszeichnung hoffen, sie ist in der Sparte Gesellschaft nominiert. Um den Award wetteifern mit ihr Hans Rudolf Herren, Stiftungsratspräsident Biovision und Welternährungspreisträger, und Patrick Aebischer, Präsident der ETH Lausanne.

Die Galanacht mit der Wahl zum Schweizer des Jahres wird bereits zum zweiten Mal von Susanne Wille moderiert. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen unter anderen Beatrice Egli und DJ BoBo. SRF 1 überträgt den Anlass ab 20.10 Uhr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE