27.01.2019 08:26
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Luzern
Zuerst die Frauen, dann die Männer
Im nächsten Jahr findet in Rothenburg (LU) das Luzerner Kantonale Schwingfest statt. Am Samstag wird in der Schwingarena ein Frauen- und Meitlischwinget durchgeführt, bevor am Sonntag der Höhepunkt ansteht.

Ein weiterer Schritt für das 101. Luzerner Kantonale Schwingfest 2020 ist gemacht. Die beiden Trägervereine, der Schwingklub Rothenburg und Umgebung (SKR) sowie der Turn- und Sportverein Rothenburg (TSV), haben im Rahmen der Delegiertenversammlung des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes (LKSV) in Willisau mit  Freude zur Kenntnis genommen, dass die Vergabe des Anlasses 2020 nach Rothenburg offiziell gemacht wurde.

Anlässlich der DV habe das Organisationskomitee das Schwingfest-Logo und das Motto für die Schwingfest- Woche "schwenge, fiire, zäme sii" präsentiert sowie die OK-Bekleidung vorgestellt, heisst es in einer Medienmitteilung. In einer kurzen Präsentation gab OK-Präsident und Schwingklub-Präsident Bruno Odermatt Einblick in die Pläne, das Schwingfest wie im Jahr 2011 bei der Sportanlage Chärnsmatt in Rothenburg durchzuführen.

Ein Novum

Die Festivitäten am Auffahrt-Wochenende starten bereits am Mittwochabend mit einer Schlager-Nacht und gehen am Freitag mit der grossen Schwinger-Party und dem Gönnerabend weiter. Am Samstag wird in der Schwingarena ein Frauen- und Meitlischwinget durchgeführt, bevor am Sonntag der Höhepunkt mit dem Luzerner Kantonalen Schwingfest ansteht.

Eine solche Kombination aus einem Kranzfest der Frauen und Männer am gleichen Ort, stellt dabei eine Neuheit dar. Während den Auf- und Abbauarbeiten sowie der ganzen Schwingfest-Woche werden rund 1100 Helfer benötigt.

Für die Mithilfe als Helfervereine hat das OK alle Rothenburger und Rainer Vereine angefragt und bis jetzt haben rund 35 einheimische Vereine ihre Unterstützung zugesagt.  

www.rothenburg2020.ch

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE