13.12.2019 06:01
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Blog
Verliebte und verlassene Bauern
Am Donnerstagabend heisst es wieder «Bauer, ledig, sucht...» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentiert auch in Staffel 15 die Sendung jeweils nach der Ausstrahlung in ihrem Blog.

Die diesjährige Staffel neigt sich dem Ende zu. Nächste Woche gibt es noch das grosse Abschlussfest, bevor es dann wieder in die grosse Winterpause geht. 

Doch bevor es in die Pause geht, gibt es noch positive Neuigkeiten. Dänu bringt das Frühstück mit einer roten Rose zu Jolanda ins Bett. Zusammen geniessen sie den Moment, als Dank bekommt Dänu den ersten Kuss. Nach der Arbeit im Stall möchte sich Joli bei ihm revanchieren, mit einer Massage. Die Massage muss gut sein, denn Dänu beschrieb sie „wenn Engel dich berühren“.

Joli lädt zwei ihrer 6 Kinder ein. Die beiden Töchter begrüssen Dänu sehr freundlich. Ihre Mutter schwärmt sehr von ihrem neuen Freund. Die Kinder mögen den sympathischen Berner und geben ihr das Okay. 

Wieder Single 

Weniger gut sieht es beim zweiten Berner Hämpu aus. Ann-Kristin zeigt ihm heute erneut ihr Hobby, das Bodypainting. Jürg bemalt die junge fast nackte Frau, doch Eifersucht kommt bei Hämpu nicht auf.

Frisch geduscht geht es anschliessend an eine Autoausstellung. Beim Auto der Zukunft kommt den zweien der Gedanke auf, auch über ihre Zukunft zu reden. Ann-Kristin muss sich zuerst selber finden, darum möchte sie keine Beziehung mehr, Hämpu findet dies sehr schade. Trotz der Niederlage will er auf sein blaues Wunder warten. Ich bezweifle jedoch, dass Ann-Kristin zu ihm zurückkommt. So reist der Berner als Single zurück in die Schweiz.

Gute Freunde 

Christof vermisst seine Hofdame Aurelia. Darum lädt er sie zu einer Kutschfahrt ein. Leicht geschminkt kommt Aurelia. Auch sie gibt zu, dass sie ihn ein wenig vermisst. Doch beim klärenden Gespräch entschieden sich die beiden nicht für eine Beziehung, sondern nur für eine Freundschaft. Ich persönlich komme nicht draus, da haben sie während der ganzen Woche Händchen gehalten und nun soll es doch nicht mehr als Freundschaft sein? 

Gemeinsame Zukunft 

Thomas und sein Schatz Sabrina putzen den Hühnerstall. Sabrina ist ganz vernarrt in seine Hühner. Sie findet es sehr süss, das er auch die Hühner hält die keine Eier mehr geben. Auf die Frage, was für Tiere sie gerne hätte, kommen ihr einige in den Sinn. Esel, Ziegen und Pferde. Doch als sie das letzte sagte, spielte der Bauer nicht mit. Er möchte keine Pferde, weil er diese als Beziehungskiller sieht.

Aber nicht nur die Wahl der Tiere, sondern auch die Anzahl der Kinder wird besprochen. Er hätte gern eine Grossfamilie. Doch vorerst sollen es zwei sein. Auf dem Seesteg erklärt Thomas ihr, wie sehr er sie liebt. Das hätte fast als Heiratsantrag durchgehen können. 

Was wurde aus...?

Auch diese Woche ist Marco Fritsche unterwegs und besucht alte Kandidaten. Dieses Mal im schönen Kanton Freiburg bei David und seiner Fabienne. Nach einer wunderschönen Hofwoche zog Fabienne direkt ein. Mittlerweile sind sieben Jahre vergangen. Zusammen haben sie nun zwei Söhne.  

Sie haben zwar keine Kinder, sind aber noch immer verliebt: Der Walliser Josi und seine attraktive Christine. Mittlerweile ist sie pensioniert und endgültig sesshaft geworden im Wallis.  Sie ist eine waschechte Bäuerin und hält Hühner. Auch Josi kommt dem Pensionsalter immer näher. Er möchte seinen Hof in den nächsten Jahren an seine Tochter übergeben, damit er mehr Zeit für seine Liebste hat. 

Auch Jeroen, der vor einigen Jahren einen Mann suchte, ist mittlerweile in festen Händen. Jedoch nicht mit seinem Hofherrn, sondern mit einem neuen Partner. 

Nächste Woche ist das grosse Finale. Heinz möchte seiner Inge eine Liebesüberraschung machen. Zusammen mit Marco sucht er die passenden Worte und schriebt diese in einen Liebesbrief. Dieser Brief möchte der schüchterne Bauern vor der ganzen Mannschaft vorlesen. Doch nicht nur das, er möchte Inge nicht wie gewöhnlich mit einem Blumenstrauss, sondern mit einer Halskette überraschen.  Seien wir mal gespannt, ob das gut ankommt. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE